Kunstkreis Karlsfeld

Direkt zum Seiteninhalt
Künstler
Kunstwollen:   Meine Arbeiten sind nicht von Nachahmung der Außenwelt bestimmt, sondern zeigen gegenstandsfreie Form und Farbbeziehungen. Sie verdeutlichen eine innere Vorstellung von Balance von Form und Farbe, die im Bild nach außen getragen wird. Im Gestaltungsfortschritt wird eine unruhige offene, gezackte, sperrige Bildbegrenzung entwickelt, die durch unruhige Binnenformen gesteigert wird. Dieser zergliederter Ausdruckscharakter wird durch Lochbildung und mehrschichtiger Überlagerung verstärkt. Die unruhige Rhythmisierung der Formen wird gleichzeitig in Bezug zu Farbklängen gebracht. Sie sollen innerhalb der gesamten Bildstruktur ein stabilisierendes Gerüst sein. So werden in diesen gegenstandsfreien Bildern die integrativen Möglichkeiten von Farbbeziehungen innerhalb einer unruhigen Formstruktur erprobt.
Meinhart Meyer
Kurzvita:
1948 in München geboren
1970-75 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München,
danach Kunsterzieher im höheren Schuldienst
 
1990 Mitarbeit bei der Entwicklung des Ausstellungskonzepts
für die Kunst im Weytterturm, Straubing
1994/1995: Gestaltung des Mahnmals für die Opfer der Evakuierungsmärsche aus dem KZ Flossenbürg, Straubing
mehrjährige Tätigkeit als Kulturbeirat im Stadtrat der Stadt Straubing für den Bereich Kunst
Mitglied der Gemeinschaft bildender Künstler Straubing, mehrjähriges Mitglied des erweiterten Vorstands

Kontakt: M.Meyer@kunstkreis-karlsfeld.de          Zu meiner Homepage
Zurück zum Seiteninhalt